Das erste Mal Urlaub auf Fehmarn

Falls Sie das erste Mal Urlaub auf Fehmarn machen möchten, wollen wir Ihnen mit diesem Beitrag die Entscheidung noch etwas leichter machen. Aber vorsicht, die Insel kann durchaus süchtig machen. Dabei ist die Liebe zu Fehmarn häufig eine Liebe auf den zweiten Blick. Wer sich dann in diesen natürlichen Ort verliebt, kommt allerdings immer wieder zurück. Oder bleibt vielleicht auch einfach ganz hier. Falls Sie noch überlegen, wann der beste Zeitpunkt für ein Kennenlernen mit dem „Knust“ ist, beginnen wir zunächst mit der Anreise und den Jahreszeiten.

Die Magie der Fehmarnsundbrücke

Sobald man die Autobahn in Heiligenhafen verlassen hat, kann man am Horizont schon die Fehmarnsundbrücke sehen. Für uns die schönste Brücke der Welt, sie ist einfach magisch. Seit 1999 steht sie unter Denkmalschutz und ist das Wahrzeichen der Insel und von ganz Schleswig Holstein. Sie steht für unsere Heimat wie kein anderes Motiv.

Man nennt sie auch den „Kleiderbügel“

Und es sind tatsächlich diese 963 Meter über den Fehmarnsund, die den entscheidenden Unterschied machen. Wenn wir die glitzernde Ostsee von oben sehen, den traumhaften Sund mit seinen weißen Segelbooten, schlägt unser Herz jedes Mal ein bißchen höher. Willkommen auf einem anderen Kontinent. Die Insel vor Europa und das Tor zu einer ganz eigenen Welt. Und diese wollen wir Ihnen hier zeigen.

 Alle Wege führen über die Inselstadt Burg

Zumindest, wenn man sich nicht auskennt. Doch keine Sorge, unsere Insel ist recht klein. Sie werden sich schnell zurechtfinden. Gerade einmal knapp 19 km sind es von Süd nach Nord. Und etwas über 13 km von Ost nach West. In der Mitte verläuft die sogenannte Vogelfluglinie und es gibt lediglich drei Abfahrten von der Bundesstrasse. Danach kommt nur noch Dänemark.

Am schönsten Ende von Deutschland

Wir fahren heute mit Ihnen die zweite Abfahrt ab und erreichen das Städtchen Burg. Dabei fragen wir uns allerdings jedes Mal, warum man so eine wunderschöne Stadt durch ein Gewerbegebiet ansteuern muss. Zugegeben, es ist praktisch. Kaum angekommen, findet man sofort sämtliche Einkaufsmöglichkeiten. Außerdem kann man durch das Gewerbegebiet die Stadt umfahren, um erst einmal in unseren schönen Ferienwohnungen einzuchecken. Starten Sie in Ihren ersten Urlaub auf Fehmarn am schönsten Ende von Deutschland.

Willkommen in der Natürlichkeit

Wir haben für Sie traumhafte Unterkünfte im Angebot. Vom Kurzurlaub bis zu längeren Aufenthalten. Und das alles keine 400 Meter von der Ostsee entfernt.

Mehr Info

Hören Sie die Ruhe?

Die meiste Zeit im Jahr bietet dieses Kleinod unglaublich viel Ruhe. Es gibt Ausnahmen, wenn zum Beispiel eine Waldohreule flügge wird und der Kuckuck dazu ruft. Oder die Schiffe von der nahe gelegenen Ostsee im Nebel tuten. Hin und wieder eine Kuh kalbt oder der Hahn zu früh kräht. Nur im Juli hängt die Insel tiefer, wie der Einheimische sagt. Dann ist Hauptsaison und in Burg und am Südstrand kann es da schon mal voll werden. Wer also den Trubel mag und gerne die zahlreichen Veranstaltungen besuchen möchte, dem fällt die Decke hier auf keinen Fall auf den Kopf. Aber man kann es sich immer aussuchen. Sogar in der Hauptsaison ist die Insel nicht so voll, wie man es von anderen Destinationen kennt.

Die beste Zeit für das erste Mal Urlaub auf Fehmarn

ist eine individuelle Entscheidung. Möchte man in der Ostsee baden oder mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden? Sucht man die pure Erholung bei langen einsamen Strandspaziergängen? Oder möchte man sich in der dunklen Jahreszeit auf der schönen Weihnachtsinsel vergnügen.

Januar bis April

Die ruhigsten Zeiten sind Januar und Februar. Alles schläft, viele Anwohner sind nach einer langen Saison selbst in den Ferien. Viele Hofcafés und Restaurants sind geschlossen oder haben nur an den Wochenenden geöffnet. Das ist die perfekte Zeit für alle, die wirklich ganz alleine an den vielen Stränden sein möchten. Doch es gibt auch Menschen, denen das viel zu ruhig ist.

Bereits Mitte März zieht der Tourismus langsam wieder an

Die ersten Gäste verbringen hier einen kurzen Aufenthalt, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Beim April weiß man ja nie so genau, was er will und wie das Wetter wird. Trotzdem wacht die Insel ab diesem Zeitpunkt dann richtig auf. Schließlich steht Ostern vor der Tür und viele Bundesländer haben Schulferien. Wir Vermieter haben unsere Ferienwohnungen frisch renoviert und die Gastronomen kommen erholt und motiviert an ihren Herd zurück. Wir mögen den April mit den großen Osterfeuern, den vielen neuen Torten in den Hofcafés und der guten Laune der Fehmaraner, die den Winter dann endgültig vertreibt.

 

Sonneninsel

Man nennt diesen Fleck auch die Sonneninsel. Während es auf dem Festland häufiger regnet oder bewölkt ist, lachen wir hier meist zufrieden in den blauen Himmel. Fehmarn ist einer der Orte mit den meisten Sonnenstunden in Deutschland. Und selbst auf der Insel sind die Wetterbedingungen oft unterschiedlich. Am wenigsten Regen hat der Nordosten, da pustet der Wind den Regen einfach weg. Wind kommt meist aus westlicher Richtung. Darum stehen unsere Bäume so schief.

Mehr Info

Fast die schönste Zeit für das erste Mal Urlaub auf Fehmarn

Der Wonnemonat Mai

Der Mai bietet sich zum Kennenlernen besonders gut an. Der Frühling ist da und viele Feiertage verlängern die Wochenenden. Darum bieten wir auch Kurzreisen ab zwei Übernachtungen in unseren Ferienwohnungen an. Die Bäume werden grün und die vielen Blühstreifen entlang der Felder und Radwege sorgen neben der Rapsblüte für bunte Farbenpracht. Spätestens jetzt sind auch die Deiche voll von kleinen süßen Lämmern und Mutterschafen. Spazieren gehen kann man dort trotzdem noch sehr gut. Manchmal begleiten Sie einen neugierig ein kleines Stück des Wegs.

Wenn doch schon wieder Sommer wär'

Juni, Juli und August. Manchmal auch noch der September. Dann ist Hauptsaison und Badezeit. Während es bis Mitte Juni noch etwas ruhiger zugeht, hängt spätestens ab Juli die Insel vor lauter Feriengästen etwas tiefer. Und wieder schlägt Fehmarn andere Destinationen mit dem Wetter. Hier ist es nicht schwül, es regnet kaum und es weht meist eine leichte Brise an der Ostsee. Fehmarn ist nach wie vor eine Insel der Landwirtschaft. Diese ist neben dem Handwerk und dem Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig. Anfang August beginnt die Ernte und bis Ende August ist der Blick über die Felder wieder weit und frei.

Juni bis September

In der Haupsaison bietet sich viel Abwechslung. Neben dem wirklich tollen Radwegenetz gibt es viele Veranstaltungen am Südstrand, dem Hauptbadestrand. Dieser Strandabschnitt ist übrigens der einzige wirkliche Südstrand an der Ostsee in Schleswig Holstein. Sowie unser Knust auch die einzige Ostseeinsel im Land der Horizonte ist. Am Südstrand gibt es jede Menge Spaß und Spiel. Eine Promenade mit Strandbars und Gastronomie.

Die Strände sind wie immer nicht überfüllt

Erkunden Sie jeden einzelnen Strand, es lohnt sich , die Insel mit der Sonne zu umrunden. Baden kann man fast überall und auch Wassersport wird bei uns groß geschrieben. Viele Kiter und Surfer kommen mit ihren Bullis, um die perfekten Bedingungen auszunutzen. Unzählige Hofcafés versüßen den Nachmittag, in den kleinen Häfen klappern die Segel und es haben jede Menge guter Restaurants geöffnet. Nicht nur in Burg, sondern über die gesamte Insel verteilt. Dank der Bäderregelung haben unsere Geschäfte täglich geöffnet.

Ein bißchen Zeit für mich

Unser Wellnessbereich lädt im Herbst zu gemütlichen Stunden ein. Genießen Sie die Sauna, das Dampfbad und unseren Ruhebereich nach einem stürmischen Tag am Meer.

Wellness Fehmarn

Im Herbst nochmal an die Ostsee

Während der September hin und wieder noch hochsommerlich daher kommt, beginnt ab Oktober der meist goldene Herbst. Noch haben alle Betriebe, Geschäfte und Restaurants geöffnet. Und häufig spielt auch das schöne Wetter noch mit. Diese Nebensaison hat durchaus ihre Reize. Die Ostsee zeigt nun öfter ein anderes Gesicht. Es gibt häufiger Wind und man spürt die Kraft der Natur. Die Ostsee wird wild und frech und wunderbar.

Oktober bis Dezember

Jetzt beginnt die Zeit der zahlreichen Indoorangebote. Der Oktober ist wegen der Herbstferien sehr beliebt. Werden die Tage langsam dunkler, hält man sich auch mehr in seiner Ferienwohnung auf. Umso wichtiger, dass diese dazu einlädt.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu

Anfang November sind wir immer wieder erstaunt, wie schnell die Saison vorüber geht. Plötzlich sind wir ganz allein im Supermarkt und es beginnt die Zeit der Einheimischen in den Restaurants, an den Stränden, im wunderschönen Kino oder in den zahlreichen Hofcafés. Aber das ist nur von kurzer Dauer. Schon zum ersten Advent erstrahlt in Burg die Weihnachtsinsel. Zauberhafte Wesen, Live-Musik und jede Menge Leckereien sind auf dem Burger Marktplatz anzutreffen. Alle geben zum Jahresende noch einmal alles. Und auch die Unterkünfte sind gut gebucht. Denn was gibt es schöneres, als bei uns auf das Neue Jahr anzustoßen.

Ausflüge

Strände, Ausflüge und Tipps für das erste Mal auf Fehmarn

Mehr Info

Buchen Sie bei uns Ihre traumhafte Ferienwohnung

Gute Lage und ein ganz besonderes Ambiente zeichnen unsere Ferienwohnungen und unser Ferienhaus aus. Schauen Sie gerne mal vorbei.

Startseite